Massagen & Therapien

 
 

 

Faszien-Behandlungen

Unser Fasziensystem ist ein umhüllendes, verbindendes und durchdringendes Netz, welches enormen Einfluss auf unsere Körperstruktur nimmt. Fehlhaltungen sowie einseitige Belastungen lassen Faszien mit der Zeit verkleben und bringen das Fasziensystem aus ihrem Gleichgewicht.

Je nach TherapeutIn wenden wir bei unseren Faszien-Behandlungen unterschiedliche Techniken aus den Bereichen der strukturellen Integration, FDM, Liebscher & Bracht Schmerztherapie sowie dem Slings myofaszialem Training an. So kann der Körper wieder in eine Balance gebracht werden, indem dieser aufrichtet und in sein natürliches Gleichgewicht zurückgebracht wird. Fehlbelastungen in den Gelenken werden minimiert, Schmerzen, Verletzungen und Abnutzungserscheinungen vorgebeugt oder vermindert.

Jede Behandlung wird dabei mit einem sogenannten Bodyreading gestartet. Dies ist eine individuelle Haltungs- und Bewegungsevaluation, die die Architektur des Körpers betrachtet, um das Optimierungspotential zu erkennen.

Unsere Faszien-Behandlungen werden teilweise von den Krankenkassen anerkannt.
 

 
 

 
 
 

 

Klassische Massage

Diese Art der Massage beeinflusst anhand verschiedener Massagegriffe die Haut, das Bindegewebe, die Muskulatur sowie die im Bindegewebe verlaufenden Blut- und Lymphgefässe und die Nerven. Eine durch Massage verstärkte Durchblutung versorgt den Muskel mit mehr Sauerstoff. Ein gut durchbluteter Muskel entspannt sich leichter und erholt sich entsprechend schneller von Belastungen. Er ermüdet weniger rasch und reagiert besser auf nervliche Reize. In Bändern und Sehnen findet naturgemäss ein geringerer Stoffwechsel statt. Bei der klassischen Massage werden Stoffwechselschlacken, die sich gerne in der Nähe der Gelenke ablagern, abgebaut und ausgeschieden. Zudem dient eine Massage der allgemeine Entspannung und einem besseren Wohlbefinden

hilft bei:
- Rücken- und Kopfschmerzen
- chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates
- verhärteter Muskulatur
- muskulär bedingter Bewegungseinschränkung
- Muskelschmerzen, Muskelkater
- Durchblutungsstörungen
- psychischen und psychosomatischen Störungen und Stress
 

 
 

 
 

Therapieform DEEP OSCILLATION®

DEEP OSCILLATION® ist ein einzigartiges, patentiertes Therapieverfahren. Durch die Nutzung von elektrostatischer Anziehung und Reibung versetzen Impulse das behandelte Gewebe in angenehme Schwingungen mit biologischer Tiefenwirkung. Diese Schweingungen wirken im Gegensatz zu anderen Therapieformen äusserst schonend und bis 8 cm in die Tiefe auf alle Gewebebestandteile (Haut, leitendes Gewebe, subkutanes Fettgewebe, Muskeln, Blut und Lymphgefässe) ein. Es ist eine evidenzbasierte Behandlungsmethode.
 

 
 

 
 

 
 

Klinische Psycho-Neuro-Immunologie (kPNI)

Gezielte Hilfe für das Immunsystem

Der Mensch wurde in unserer westlichen Kultur und von der Schulmedizin jahrhundertelang wie eine Maschine erklärt.Erst in den letzten Jahren fand diesbezüglich ein vorsichtiges Umdenken statt. Immer mehr setzt sich in der Wissenschaft die Erkenntnis durch, dass die Psyche bei der Erhaltung der Gesundheit und der Verbesserung des Krankheitsverlaufes eine entscheidende Rolle spielt.

Die klinische Psycho-Neuro-Immunologie kPNI ist eine fachübergreifende Wissenschaft. International eng zusammenarbeitende Wissenschaftler untersuchen die Wechselwirkungen zwischen Psyche, Nervensystem und dem Immunsystem sowie die gegenseitige Beziehung zwischen Verhalten und Gesundheit. KPNI ist jedoch nicht nur eine akademische Angelegenheit: Es ist eine praktische Wissenschaft, die ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten für viele heutige Erkrankungen bietet.