Omega 3 Fettsäuren– wie viel EPA und DHA brauche „ich“?

Bei der Ins Zentrum GmbH lernen Sie alles über gesunde Ernährung mit Omega 3 Fettsäuren
Omega 3 – der Baustein für ein gesundes Leben!
4. September 2018
Deutschland hat Rücken – das neue Buch aus dem Hause Liebscher & Bracht
25. September 2018

Omega 3 Fettsäuren– wie viel EPA und DHA brauche „ich“?

Im 1. Teil haben wir einen Überblick über die Effekte und die Quellen der essentiellen Fettsäuren EPA und DHA bekommen. Schon gelesen? Hier geht’s zu Teil 1. LINK

Jetzt stellt sich die Frage, wieviel an Omega 3 muss ich mir täglich bzw. wöchentlich zuführen, um optimale Effekte zu erreichen? Aus Studien wissen wir, dass einerseits der Bedarf aufgrund unterschiedlicher Lebenssituationen, verschiedener Stressoren (Krankheiten, private und finanzielle Probleme, intensiver Sport, usw.) und deren emotionaler Umgang damit unterschiedlich ist. Und andererseits wissen wir, dass der Umwandlungsprozess aus Vorstufen von Omega 3 Fettsäuren wie der Alpa-Linolensäure in die für uns essentiellen EPA und DHA auch variiert.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt 2x pro Woche Fisch zu konsumieren. Reicht das, um alle erwähnten Effekte zu erzielen?

Entscheidend ist, wie viel EPA und DHA im Blut ankommt, um dann z.B. effektiv in die Zellwände der verschiedensten Zellen eingebaut zu werden.

Aussagekräftig ist eine Bestimmung des individuellen Status durch eine wissenschaftliche validierte Testmethode. Anhand dieser Werte können dann die persönlichen Bedürfnisse bestimmt und über die Nahrung angepasst werden.

Die NutriExperts Omega Fettsäuren-Analyse (https://faszien-shop.ch/shop/omega3-testkit/) ist eine unabhängige, klinisch validierte Fettsäurenanalytik mit individueller Auswertung. Sie können bequem von zuhause aus die Messung durchführen, die dann vom einzigen validierten Labor in Europa ausgewertet wird. Die Werte werden direkt in der Zellmembran der roten Blutkörperchen, dem Zielgewebe der Omega 3 Fettsäuren, erhoben und liefern einen Durchschnittswert der letzten 120 Tage. Das hat den Vorteil, dass kurzfristige Verschiebungen ausgeschlossen werden können und es ein idealer Lebens- und Ernährungsstil- sowie Risikoparameter ist. Neben dem HS-Omega-3 Index® und den einzelnen Fettsäuren werden im Gesamten bis zu 26 weitere Fettsäurenparameter erhoben. Auch das Omega-6-3-Verhältnis und ein Transfettsäuren-Index sind weitere aufschlussreiche Werte, um dann anschliessend mit Hilfe der persönlichen Auswertung die Ernährung zu verbessern. Das Ziel ist grundsätzlich ein HS-Omega-3 Index® von über 8 %. Sollten Sie unter diesem Wert liegen, empfiehlt es sich Ihre tägliche Ernährung wesentlich Omeg-3-reicher zu gestalten.

Jetzt das Testkit einfach nach Hause bestellen: https://faszien-shop.ch/shop/omega3-testkit/

Macht es Sinn eine Omega-3-Nahrungsergänzung zu nützen?

Eine Ergänzung kann sehr hilfreich sein, um die persönlichen Bedürfnisse ohne Stress abzudecken, die anhand eines Tests bestimmt werden können. Sehr wichtig ist bei Nahrungsergänzungsmitteln im Bereich Omega 3 die Qualität, da EPA und DHA sehr instabil sind und es bei minderwertiger Qualität nicht nur wirkungslos sondern sogar schädliche Effekte haben kann. Hier gilt es einerseits auf eine ausreichende Dosierung zu achten – mind. 1 bis ideal 2 Gramm EPA/DHA pro Einnahme und auf eine hochwertige Herkunft der Rohstoffe. Weiter ist ein bestmöglicher Schutz der sehr instabilen Fettsäuren durch Lagerung und Versand bis es bei Ihrem Mund angelangt ist, von höchster Wichtigkeit. Eine Übersicht zu allen relevanten Qualitätskriterien sind in diesem Artikel zusammengefasst. (Link: https://nutriexperts.com/blog/omega-3/omega-3-kapsel-oder-fluessig/)

Deshalb setzen wir auf eine Fischgelatinekapsel – wie der Fisch selbst. Erfahrung an uns und unseren Kunden sprechen eine klare Sprache mit einem Gewinner: https://faszien-shop.ch/shop/unocardio/

Soll ich noch einmal meine Werte testen?

Ja! Nachdem Sie als Konsequenz der Resultate des vorhergehenden Tests ihren Omega 3 Konsum durch Lebensmittel und/oder Ergänzung optimiert haben, ist es nach ca. 6 Monaten an der Zeit zu kontrollieren wie sich die Werte entwickelt haben. Anhand dieses zweiten Tests und der Omega-3-Index-Entwicklung aus den vergangenen Monaten können Sie dann langfristig eine für Sie optimale Lösung in Kombination von Omega-3-reichen Mahlzeiten und hochwertigen Omega-3-Ergänzungen definieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Über SSL-Zertifikate
error: Inhalt & Bilder dieser Seite sind geschützt!